... wir unser Kind taufen lassen wollen

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Enschluss. Die Taufe macht sichtbar, dass Ihr Kind als Kind Gottes geliebt und angenommen ist. Eine Zusage, die zunächst den Eltern, später auch dem Kind selbst viel geben kann.

Eiin guter Zeitpunkt um mit der Planung zu beginnen ist, wenn sich das Familienleben mit dem neuen Erdenbürger einigermaßen eingespielt hat. Bitte melden Sie sich bei uns telefonisch oder per Mail.

Die Taufe findet in der Regel im Gemeindegottesdienst am Sonntag morgen um 10.00 Uhr statt. Wir haben keine festen Taufsonntage, allerdings eignet sich aus verschiedenen Gründen nicht jeder Sonntag für eine Taufe.  

Viele machen sich im Vorfeld schon Gedanken wer als Pate oder Patin in Frage kommt.

 

 

... wir kirchlich heiraten wollen

Die kirchliche Trauung ist nach evangelischem Verständnis eine Segnung des Ehebundes. Die Beziehung zweier Menschen ist eine wunderbare und gleichzeitig sensible Sache. Gott, der uns Menschen die Liebe zueinander schenkt, möchte uns in dieser Liebe in besonderer Weise begleiten.

Viele Paare beginnen mit der Planung bereits ein Jahr vor der Hochzeit. Andere gehen das Thema eher spontan an. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Auf jeden Fall sind wir dankbar, wenn Sie uns frühzeitig in die Planungen mit einbeziehen, um zuallererst den Termin und gegebenfalls den Ort abzustimmen.  

... jemand verstorben ist

Es tut sehr weh, wenn wir einen geliebten Menschen verloren haben. Allerdings kommen in dem Schmerz und in die Trauer hinein sehr schnell organisatorische Fragen auf: Was muss ich jetzt tun? Die ersten Adressen sind in dem Fall ein Bestattungsinstitut und das Pfarramt. Das Bestattungsinstitut wird mit Ihnen sorgsam alle organisatorischen Fragen durchgehen. Neben der Gestaltung der Trauerfeier liegt die Aufgabe des Pfarrers bei der seelsorgerlichen Begleitung. Dafür ist es eine Hilfe, wenn Sie möglichst schnell bei mir auf dem Pfarramt anrufen. Auf Wunsch werde ich so schnell wir möglich bei Ihnen vorbei schauen. Manchmal ist es möglich, in einer kleinen Aussegnungfeier Abschied zu nehmen. Wo eine solche Aussegnung stattfinden kann, wird sie ausnahmlos als sehr tröstlich empfunden.

Das Trauergespräch, bei dem es unter anderem um die Planung der Trauerfeier geht, findet dann oft am darauffolgenden Tag statt.   

Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter, wenn Sie niemand persönlich erreichen. Oft bin ich in einer Veranstaltung oder anderweitig unterwegs. Ich werde nach meiner Rückkehr sofort zurückrufen.

... wenn ich eine Bescheinigung brauche

Wenn Sie Patin oder Pate werden wollen, benötigen Sie in der Regel einen Patenschein. Bei Trauungen in einer katholischen Kirche wird meist eine Taufbescheinigung eingefordert. Solche und andere Bescheinigungen bekommen Sie auf dem Pfarramt, sofern Sie Mitglied unserer Kirchengemeinde sind. Bitte rufen Sie kurz an oder schicken Sie eine Mail. Wir stellen die Bescheinigung schnell und kostenfrei aus.  

... wenn ich mir nicht ganz sicher bin, ob das Pfarramt für meine Themen und Fragen die richtige Adresse ist.

Einfach mal anrufen oder eine Mail schicken, wo wir weiterhelfen können tun wir das gerne.
Manchmal reicht es, wenn wir Sie an die richtige Stelle vermitteln.